Project Description

Fort Fantastic ist eine Unternehmenssimulation mit hoher Dynamik für Unternehmen oder Weiterbildungsinstitute. In Teams wird die Verantwortung für den operativen Betrieb einer virtuellen Ferienanlage übernommen. Ziel ist es, möglichst effizient und ergebnisorientiert zusammen zu arbeiten und zu erkennen, wo man die prozessualen Abläufe optimieren kann, wie man sich im Wettbewerb gegen die Konkurrenz durchsetzt und warum Prozesse sowie Hierarchien notwendig sind.

Die TeilnehmerInnen werden interaktiv miteinbezogen und erlernen Lösungsansätze durch persönliches Erleben. Fort Fantastic ist als realitätsnahe Managementsimulation ideal zur Förderung sozialer Kompetenzen und zum Verständnis betriebswirtschaftlicher sowie organisatorischer Zusammenhänge. Die TeilnehmerInnen werden ab der ersten Minute gefordert und stehen permanent im Zentrum des Geschehens. Ein positives Lernerlebnis und nachhaltiger Wissensgewinn sind durch den Fokus auf Selbstreflexion und Spaß garantiert.

Fort Fantastic bietet zusätzlich eine einzigartige Kombination aus computerbasierten und haptischen Spielelementen, die eingebettet sind in einen Wettbewerbskontext. Dies ist die ideale Voraussetzung für das Engagement der TeilnehmerInnen. Die Simulation basiert auf einem soliden betriebswirtschaftlichen Fundament und zeigt deutlich die Konsequenzen von Handeln und Nicht-Handeln auf den Gewinn. Einfache operative Betriebsaufgaben schaffen allgemeine Akzeptanz und Realitätsempfinden da die Auswirkungen von Kommunikationsdefiziten, fehlendem Know-How und mangelnder Flexibilität sofort dokumentiert werden.

Lerninhalte

Im Rahmen der Simulation sind die TeilnehmerInnen im Team mit einigen Mitstreitern für den operativen Betrieb des Vergnügungsparks Fort Fanatstic verantwortlich. Sie konkurrieren über mehrere Perioden mit Ihren Wettbewerbern, die unter vergleichbaren Rahmenbedingungen für andere Vergnügungsparks in einer Region zuständig sind, um das beste Gesamtergebnis.

Pro Team werden vier verschiedene Rollen vergeben: Vom Park Manager bis hin zum Operating Business. Die Teammitglieder beschäftigen sich hierbei mit Ereignissen aus Geschäftsbereichen wie Kundenservice oder Technik. Der operative Erfolg hängt letztlich von der Fähigkeit der Teams ab, die interne Zusammenarbeit effektiv zu organisieren: Störungen sollen nachhaltig beseitigt werden, wirtschaftlich vertretbare Präventivmaßnahmen sollen zudem die Kundenzufriedenheit steigern. Da mehrere Teams gegeneinander spielen entsteht ein Konkurrenzcharakter, der das Engagement und die Lernbereitschaft der TeilnehmerInnen erhöht. In mehreren Durchgängen können verschiedene Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden.

Zielgruppe:

  • Personalentwickler
  • IT-Techniker
  • Verantwortliche für Coaching und Supervision
  • Hochschulen

Einsatzgebiete:

  • In Fachabteilungen für die Themenkomplexe Kommunikation, Team-Building, Prozessmanagement und Führung
  • In Projekten es als Ergänzung zum Kick-off oder als Umsetzungsbegleitung
  • In der Personalabteilung bei der Kandidatenauswahl

Dauer:

  • 1-2 Tage